Weiterführende Links
 
 
Weitere Informationen

SPIEGEL-ONLINE über Uganda: TOP-Reiseziel 2012
FRANKFURTER RUNDSCHAU über Uganda: "Uganda wird zum Trendland 2012"
"Best in Travel 2012" vom "Lonely Planet"-Verlag bei Amazon.de
 
Über Uganda

Uganda ist als Reiseland sehr zu empfehlen. Die Vielfalt und Einzigartigkeit der ugandischen Natur ist der Hauptanziehungspunkt des Landes. Es gibt viele Landschaftsarten - vom Regenwald, Sümpfen über Trockensavannen
bis zu den Gletschern im Hochgebirge.

Geschichte und Politik - Uganda entwickelte sich von den Königreichen über die Kolonialzeit bis zur präsidialen Demokratie. Wirtschaft - es gibt Landwirtschaft und Industrie. Das Klima wird geprägt durch Tropenhitze und Frost im Hochgebirge wie in Bwindi Impenetrable Nationalpark und Kigezi- Region. In Uganda gibt es viele Bevölkerungsgruppen und viele Sprachen zum Beispiel Luganda ein Sprache im Buganda-Königreich.

Für die Bildung gibt es staatliche Schulen, Missionars- und Privatschulen sowie Universitäten. Religionen in Uganda sind katholisch, protestantisch und muslimisch.

In Uganda hat nach den Kriegen und Massakern in den 80er und 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eine allgemeine Stabilisierung stattgefunden, alle Landesteile sind bereisbar und bieten den Touristen faszinierende Nationalparks, wie den Impenetrable Nationalpark in Uganda, die Lebenswelten der Schimpansen und anderer Primaten und den Besuch von Berggorilla-Familien. Ein Gorilla-Trekking ist in Uganda in unserer Routen integriert.

Die Ursprünglichkeit der Region wird Sie in den Bann ziehen und fernab jeglichen Massentourismus' können Sie die "Perle" (Uganda) entdecken.

Dieses Land direkt am Äquator wird Sie begeistern! Eingebettet in eine Landschaft voller großer Wasserflächen, Savannen und Urwälder sind es gerade die Menschen, die Uganda so besonders machen. Über 60 verschiedene Volksgruppen prägen mit ihren Sprachen und Traditionen das Land. Respekt und Gastfreundschaft sind dabei tief verwurzelte Werte. Nach langen Jahren der internationalen Isolation besitzen die Menschen heute eine schier unstillbare Freude an Begegnungen mit Fremden. Das Leben findet auf den Straßen und den Märkten statt. Viel mehr als zum Einkaufen dienen diese Orte dem Austausch von Neuigkeiten und zur Kontaktpflege. Wirklich authentisch und nah lässt sich diese Kultur in den kleineren Ortschaften erleben. Die "Perle Afrikas" ist aber auch ein idealer Lebensraum für die verschiedensten Tierarten, die Heimat von Schimpansen, Elefanten, baumkletternden Löwen sowie über tausend
Vogelarten. Eine ganz besondere Faszination geht von den Berggorillas aus, jene Regenwaldbewohner, die vom Aussterben bedroht sind. Die Begegnung mit diesen einzigartigen Primaten führt uns vor Augen, wie ähnlich sie uns Menschen.

Vielfalt und Einzigartigkeit der ugandischen Natur ist der Hauptanziehungspunkt das Landes.

Reisezeit Uganda

Reisezeit, Klima und Wetter.
Die Jahreszeiten sind auf der Südhalbkugel entgegengesetzt zu den unseren (im südafrikanischen Winter ist bei uns Sommer).

Aufgrund der Höhenlage (über 1.200 m) sind die Temperaturen in einigen Landesteilen trotz der Nähe zum Äquator verhältnismäßig niedrig. Die Maximaltemperaturen liegen bei 26 - 29° Celsius. Der Victoriasee als größter Binnensee beeinflußt stark das tropische Klima, das weniger durch Jahreszeiten als mehr durch einen Wechsel von Regen- und Trockenzeit bestimmt wird (wechselfeuchtes Klima).

April und Mai:
Heftige Regenfälle

Juni bis September:
Trockenzeit

Oktober und November:
Heftige Regenfälle

Dezember bis Februar:
Trockenzeit. Im Norden erstreckt sich die Regenperiode von April bis
Oktober.

Januar bis Februar:
Kürzere Trockenperiode

Februar bis April:
Große Regenzeit

Mai bis September:
Große Trockenzeit

Oktober bis November:
Kleine Regenzeit

Dezember bis Januar:
Kleine Trockenzeit.

Reisen nach Uganda sind abwechslungsreich.

Wer Uganda besucht, ist angenehm überrascht von der kulturellen Vielfalt und der ungezwungenen Wärme seiner Menschen. Und doch sind es die geschützten Naturgebiete, welche auf die Mehrzahl der Reisenden die größte Anziehungskraft ausüben.

Reisen in Uganda ist spannend und vielseitig!

Tatsächlich sind die beaufsichtigten Gebiete wundervoll: sie umfassen nicht nur die bekannten Savannen - faszinierende afrikanische Buschlandschaften, die von einer großen Zahl Antilopen, Büffeln, Elefanten und Großkatzen durchstreift werden - sondern auch die schneebedeckten Gipfel des höchsten Gebirgszug Afrikas - den Ruwenzori Bergen - , tropische Regenwälder mit einer unglaublichen biologischen Vielfalt sowie stimmungsvolle Seen und Flüsse, an denen viele Flusspferde, Krokodile und Vögel leben.

Als Uganda 1962 seine Unabhängigkeit erlangte, wurde es allgemein als die Perle Afrikas bezeichnet, und weltweit gab man keinem anderen Land Ostafrikas bessere Zukunftschancen. Doch folgten leider zwei unruhige, dem Land viel Schaden zufügende Jahrzehnte. Erfreulicherweise geht es mit Uganda seit 1986 wieder aufwärts, und das Land nutzt sein immenses Potential. Dank einer von Demokratie und politischer Stabilität geprägten Atmosphäre hat Uganda während der Neunzigerjahre das größte anhaltende Wirtschaftswachstum aller Länder Afrikas erreicht und kann sich
mit den besten Ländern Asiens messen.

Es ist Zeit für Reisen nach Uganda , wie so nicht???

Die Neunzigerjahre brachten auch umfangreiche Verbesserungen der touristischen Infrastruktur auf jeder Stufe: so wurden das Telekommunikationsnetz entschieden modernisiert, das Straßennetz stark verbessert und ausgebaut, sowie qualitativ hoch stehende Lodges (Landhotels) innerhalb oder außerhalb der wichtigen Nationalparks von
Uganda eingerichtet.

Jetzt, da ein neues Jahrtausend angebrochen ist, hat die Perle Afrikas ihren Glanz wiedererlangt, und sie ist nicht nur eines der viel versprechendsten Länder Afrikas, sondern auch eines der freundlichsten und lohnendsten Ziele für Reisende.

 
   
 
Webmail